Donnerstag, 20. April 2017

Frau Nora goes Summer... #Rums 16/2017

...oh je...unser Küchenneubau hat mich voll im Griff...und ich komme daher kaum zum Bloggen...auch wenn ich eigentlich soviel zeigen könnte, denn neben einer neuen Küche habe ich auch einiges in meinem Nähzimmer produziert...

...nach wie vor hat mich das neue Schnittmuster "Frau Nora" von Hedi näht voll im Griff...und als mir Almut von der Fuchsfamilie* den wundervollen Jersey "Delightful Flowers" in marineblau zur Verfügung gestellt hat, stand für mich sofort fest, dass ich daraus eine sommerliche Frau Nora nähen muss...tolle Beispiele hatte dafür Ann-Katrin von Anni Handmade with love bereits beim Probenähen gezeigt...also habe ich einfach die Ärmel weggelassen und den Saum an den Armausschnitten etwas verlängert und "ruckzuck" war eine Sommer-Frau Nora fertig...



...ich liebe sie jetzt schon...die Eigenproduktion von Fuchsfamilie ist einfach traumhaft und für ein Sommershirt genau richtig, denn der Sommer kommt noch garantiert!









...so...und ich jetzt tauche ich schnell wieder unter, denn heute kommt unsere neue Küche...ich freue mich schon sehr drauf, wenn sie am Freitag eingebaut ist,denn dann werden wir endlich wieder nach 1,5 Wochen eine Küche haben und es wird so langsam wieder Normalität einkehren...






...habt einen schönen Donnerstag...




Donnerstag, 30. März 2017

Frau Nora...ich bin ein Gewohnheitstier...Rums #13/2017

...Gewohnheiten sind für mich wichtig...
...da bin ich wirklich ein Gewohnheitstier...

...nur wenn ich einen strukturierten Plan und festgesetzte Termine habe, kann ich effektiv was schaffen...
...sobald dieser Rhythmus durcheinander gebracht wird, klappt es einfach nicht mehr so gut...

...wie ist das bei euch?...habt ihr eure Planungen immer Griff, auch ohne Terminplanung?...

...diese Woche ist ganz komisch hier...unser Großer hat erst einmal vor den Osterferien, die hier ab dem 10.04. starten, seine letzte Abiklausur geschrieben und ist nun schon zu Hause und unsere Mimi M. ist am Dienstag nach Frankreich zum Schüleraustausch gefahren...

...also kein frühes Aufstehen, um die Kids zu wecken, was ich sonst mache...und alle Fahrdienste (zum Sport, Geigenunterricht etc.) für Mimi M. entfallen...

...da hätte ich nun eigentlich genug Zeit u. a. mein Nähzimmer aufzuräumen und meine Schnitte zu sortieren...aber geschafft habe ich bisher noch nichts, was mich ärgert, weil ich die Zeit einfach so verplempert habe (so empfinde ich es zumindest)...

...wenn ich einen festen Tagesplan habe, klappt das viel besser...ich habe mir daher für heute überlegt, eine To-do-Liste zu erstellen, wann ich was machen werde...vielleicht hilft das ja!...oder wie macht ihr das?...falls ihr Tipps habt, schreibt es mir doch mal...

...und noch etwas habe ich anders gemacht wie sonst: ...entgegen meinen Gewohnheiten habe ich Frau Nora von #hedinaeht genäht...ein Shirt mit Turtleneck-Version..
.
...als ich erstmals diese Turtleneckversionen entdeckte, mochte ich sie gar nicht...so wie es, glaube ich, vielen ergeht...irgendwie so "halb fertig" habe ich den etwas hochgestellten Kragen empfunden...
 ...aber je mehr Versionen ich gesehen habe, desto mehr konnte ich mich damit anfreunden, auch mal für mich diesen Turtleneck auszuprobieren...

...wie gut, dass Nina von Hedi näht daher genau so eine Version in unserer Probenähgruppe vorstellte...damit stand für mich fest, dass ich auf jeden Fall ein Turtleneck-Shirt für mich nähen werde...also mal was Neues ausprobieren ;-) ...

...vernäht habe ich einen absoluten Lieblingssweat von Stoff & Stil, den ich mir Anfang des Jahres aus Hamburg mitgebracht habe...

...und was soll ich sagen...entgegen meinen Gewohnheiten mag ich mein neues Shirt...sogar sehr!...





...als ich Frau Nora das erste Mal angezogen habe, war ich noch sehr am Zweifeln, ob diese Kragenversion mein Freund wird, aber je länger ich das Shirt trage, desto lieber mag ich es <3 ...sozusagen Liebe auf dem 2. Blick...

...ja - und was jetzt seit diesem Monat auch anders wird und aus meinem Gewohnheitsmodus herausfällt, ist das Fotografieren durch meine Kids...denn mit meiner neuen Kamera kann ich alles über mein Handy steuern und brauche nicht mehr meine Kids zu fragen, wenn ich Fotos von mir haben möchte...vor allem habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr verkrampft vor der Kamera stehe und meinen Kids zwischen den Zähnen Anweisungen zu zische, wie sie die Aufnahmen machen sollen...


...so, ich bin jetzt gerade von der Prophylaxe zu Hause, hätte eigentlich schon laut meiner Gewohnheitsplanung am Donnerstag unser Badezimmer sauber machen müssen, was ich jetzt nachholen werde, aber mir war es wichtig diesen Post zu schreiben und noch bei Rums vorbei zu schauen...wenn ich das Badezimmer fertig habe, werde ich endlich mal unsere Blumentöpfe bepflanzen (Blümchen habe ich gerade mitgebracht) und danach schaffe ich es erst ins Nähzimmer...mal schauen, ob ich heute etwas Ordnung in mein Nähchaos bekomme...



Schnitt:
(zur Zeit noch zum Einführungspreis)


Stoff:
Sweat von Stoff & Stil

verlinkt:
Rums


...habt einen schönen Donnerstag...


Dienstag, 28. März 2017

Frau Nora...schon jetzt heiß begehrt...

...kennt ihr das auch?...
...ihr schlendert so durch die Läden und entdeckt ein Kleidungsstück, bei dem ihr sofort denkt, wie toll es wäre, wenn es das als Schnittmuster gäbe...

...so ist es mir mit Frau Nora von Hedi näht ergangen...

...ich war vor gut 1,5 Monaten mit meinem Mann einkaufen, weil er dringend neue Business-Outfits benötigte...und dabei sind wir natürlich auch durch die Damenabteilung geschlendert...ich schaue mir immer gerne die Sachen an, um zu sehen, was Trend ist und mir Anregungen für meine selbst genähten Outfits zu holen...dieses Mal hatte es mir ein graues Oberteil mit Turtleneck angetan...

...selten kaufe ich mir es, sondern ich überlege lieber, wie ich es in meinem Nähzimmer umsetzen kann...

...dieses Mal brauchte ich mir gar keine Gedanken zu machen,denn ein paar Tage später zeigte Nina von Hedi näht genau so ein Shirt mit Turtleneck in der Probenähgruppe...ich war sofort Feuer und Flamme und wusste auch schon, aus welchen Stoff ich meine 1. Version nähe...

...fertig genäht habe ich meine Frau Nora bereits viel getragen und bin oft auf sie angesprochen worden, da ich wohl nicht die einzige bin, die diese Turtleneck-Version mag....

...vor allem meine Mum war von ihr angetan und wollte auch unbedingt eine Frau Nora haben...


...als wir dann letzte Woche "zufälligerweise" an der Stoff-Halle in Oldenburg vorbei kamen, hat sie auch gleich einen passenden Jacquard von Lillestoff gefunden, den ich für sie vernähen durfte...





...und was meint ihr?...meine Mum ist glücklich und ich finde, Frau Nora steht ihr klasse...

...also...wer jetzt auch Lust auf ein Turtleneck-Shirt bekommen hat, kann es ab sofort bei Hedi näht bekommen...



Schnitt:
(zur Zeit noch zum Einführungspreis)

Stoff:


Donnerstag, 23. März 2017

Glitzerwolf geht immer.... Rums #12/2017

...eigentlich sollte mein Rums gar keiner für mich werden, denn ausgesucht hatte alles Mimi M. und sie sollte auch davon profitieren...

...doch nun gehört er mir, denn Mimi M. hat festgestellt, dass sie bereits genug Turnbeutel bzw. Hipsterbags hat und ich nun auch mal einen gebrauchen könnte...



...aber von vorne: 
...ich hatte die Möglichkeit für Silhouette Love die Plottdatei Wolf als Designbeispiel plotten zu dürfen...meine Mimi M. ist ja absoluter Wolf-Fan und daher war es keine Frage, welches ich von den Waldtieren plotten durfte...

...ganz bewusst habe ich das Motiv nicht "kindlich" verarbeitet, da im Allgemeinen der Stil von Silhouette Love gerade auch für Teens und Erwachsene geeignet ist...

...geplottet auf einer Glitzerfolie von Stoff & Stil auf einen schlichten Turnbeutel ist es eine Tasche geworden, die nun gerne von mir genutzt wird...

...Glitzerwolf geht immer, oder?...

...und heute habe ich es endlich geschafft, auch ansprechende Fotos von dem Glitzerwolf machen zu können, denn mit meiner neuen Kamera bin ich nun in der Lage, sie über das Handy zu steuern und bin nicht mehr auf meine pubertären Fotografen angewiesen, was die letzte Zeit häufig einen Widerwillen hervorgerufen hat...ja, das ist das Leid von Kindern einer Mutter die näht und bloggt ;-)...







...und damit darf der Glitzerwolf auch heute bei Rums teilnehmen...

...aber schaut mal bei Silhouette Love rein, es gibt dort zahlreiche Motive gerade auch für Erwachsene geeignet...


Plotterdatei:

Turnbeutel/Hipsterbag fertig gekauft bei A*mazon


verlinkt:


...habt einen sonnigen Donnerstag...


*Werbung*: die Plottdatei Wolf von Silhouette Love wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Donnerstag, 16. März 2017

...Glück gehabt... #Rums 11/2017

...ja, das habe ich schon so manches Mal im Leben und bin sehr dankbar dafür...
...der Moment...besondere Begebenheiten...Menschen, auf die man trifft...alles kann Glück bedeuten...

...ich hatte in der letzten Zeit viele Erlebnisse, die mich glücklich gemacht haben und bin erstaunt, wie sich dieses Glück häufig durch schicksalhafte Fügungen ergeben hat...oder ist es das eigene Verhalten, was bestimmt, wie glücklich man ist?...

...in erster Linie glaube ich, dass Glück kein Zufall ist, sondern dass man vieles selber beeinflusst...und manchmal sind es vor allem die kleinen Dinge, die einen glücklich machen...

...aber warum erzähl ich das eigentlich?...weil mich dieser Jersey in Kombination mit dem neuen Schnitt von Lillesol & Pelle  Frühlingsshirt lillesol women No. 28 glücklich gemacht hat...


..ein Shirt mit überschnittenen Schultern und UBoot-Ausschnitt...

...mit einer tollen Passe, im oberen Bereich, die ich hier durch eine Paspel hervorgehoben habe...
...endlich habe ich die richtige Bestimmung für meinen Klee-Jersey by Graziela gefunden...



...bereits viel und gern getragen...der Schnitt ist leger und kann auch mit kurzen Arm genäht werden...


...und wie sah es bei euch die letzte Woche aus?...wo und wie hattet ihr Glück?...mir hat eine nette Mitarbeitern der DB geholfen, die richtigen Anschlüsse für meine Fahrt nach Bayern und zurück zu bekommen...ich habe ein paar besondere Menschen getroffen, mit denen ich eine wundervolle Zeit erleben durfte...das Konzert von Ina Müller eingeschlossen...und schlussendlich bin ich glücklich, dass wir am Sonntag alle gemeinsam wieder heil und unversehrt zusammen waren, nachdem mein Mann auch die ganze Woche weg war...

...also, genießt eure Glücksmomente...


Schnitt: 
von Lillesol & Pelle

Stoffe:
Jersey by Graziela Klee, grau
von Kekero (in der Farbe leider ausverkauft, dafür gibt es noch blau-türkis und rosa-rot)


verlinkt:
Rums
Herzensangelegenheit 2017


...habt einen glücklichen Donnerstag... 

Donnerstag, 9. März 2017

...ohne Glitzer geht es nicht... Rums #10/17

...zumindest hatte ich es versucht...

...aber einen Tag vor meinem Geburtstag musste ich dann doch einen Glitzerstoff anschneiden...



...ja vor einer Woche war hier einiges los...
...erst einmal möchte ich mich ganz herzlich für eure Glückwünsche und lieben Worte zu meinem Post in der letzten Woche bedanken...ich hatte mir vorgenommen, jeden einzeln von euch zu antworten, aber bisher fehlte mir einfach die Zeit und Ruhe...hier folgt momentan ein Ereignis auf das nächste...vor allem gibt es in unserem Familien- und Freundeskreis ganz viele März-Geburtstagskinder...

...jetzt bin ich auch gerade wieder auf dem Sprung, da ich morgen ein liebe Freundin in Bayern besuche, die 4 Tage nach mir 50 geworden ist...sie hatte eine ganz tolle Idee und hat ihren engsten Freundinnen bereits im Vorfeld jeweils eine Konzertkarte von Ina Müller geschenkt, zu der wir nun am Samstag in München sind...wir Mädels verbringen dann das ganze Wochenende miteinander und am Sonntag geht es wieder nach Hause...für mich ein wenig paradox: ein Ina Müller - Konzert in München zu besuchen, wo ich ja aus dem Norden komme...mal schauen, ob ich die einzige bin, die Platt schnacken kann ;-)...

...aber nun zurück zu letzte Woche:

...einen Tag vor meinem Geburtstag habe ich einen Rappel bekommen und musste mir unbedingt neben den ganzen Vorbereitungen für das Fest noch was Neues nähen (man hat ja auch sonst nichts zu tun!)...andere Frauen gehen noch schnell shoppen...ich verschwinde kurzfristig in mein Nähzimmer und  nähe mir schnell was Neues...

...passenden Stoff hatte ich hier schon eine Weile liegen, der eigentlich für ein Outfit zu Weihnachten bestimmt war, aber da ich ja die ganzen Feiertage flach gelegen habe, hatte sich das Nähen eines neuen Outfits erledigt und so konnte ich nun auf den Glitzerjersey zurückgreifen...

...und da ich mir vorgenommen habe, mein Riesenfundus an Schnitten mehr zu nutzen bevor neue gekauft werden, habe ich mal wieder meine Ottobre - Zeitschriften durchgeschaut und dort einen passenden Schnitt gefunden...ein Kleid in A-Linie mit V-Ausschnitt und Taschen...also trotz Glitzer nicht zu elegant...






...mit kleinen Akzenten in rosa das Grau ein wenig aufgefrischt ;-)...ein super bequemes Kleid, in dem ich mich den ganzen Tag wohl gefühlt habe...und gleichzeitig auch ein ideales Outfit für das Konzert am kommenden Samstag...


...so und weil ich jetzt noch schnell das Haus auf Vordermann bringen muss, denn ab morgen mittag sitze ich im Zug Richtung Süden, verschwinde ich hier auch ganz schnell wieder...habt ein wundervolles Wochenende...ich werde euch garantiert ein paar Eindrücke auf Instagram hinterlassen...


Schnitt:

Stoff:
Jersey mit Glitzerdots, Stoff-Halle Oldenburg 
(die übrigens 10 jähriges Jubiläum hat und das mit Prozenten feiert)

Bündchen grau und rosa, Stoff & Stil

Jersey für Taschenbeutel, Aktivstoffe


verlinkt:


...habt einen wundervollen Donnerstag und ein schönes Wochenende...


Mittwoch, 1. März 2017

..."50! ...Ja, wohl schon"...

..."-und ein Kopf kleiner als mein Sohn!"...





...diese Textzeile stammt nicht von mir, sondern von Reinhard Mey, der das Lied "50! Was, jetzt schon?" vor 25 Jahren zu seinem 50. Geburtstag veröffentlicht hat...

...warum ich dieses Lied so genau kenne?...na ja, zum einen gehöre ich zu der Generation, die Reinhard Mey kennt und seine Musik liebt (ein sicheres Zeichen, dass ich nun auch 50 bin ;-) und zum anderen, weil mein Vater im gleichen Jahr wie Reinhard Mey 50 geworden ist...mein Vater hat damals seinen Geburtstag groß in der Gaststätte gefeiert und ich habe statt eine Rede zu halten, einfach dieses Lied abgespielt, da es auch in großen Teilen auf meinen Vater zutraf...meine Güte, war ich da noch jung und ohne Vorstellungskraft, wie es mir wohl so mit 50 ergeht...

...was war zu dem Zeitpunkt wichtig?...Ja, das kann ich euch genau sagen: Die Hochzeit mit der Liebe meines Lebens ein Jahr später!...viele Dinge sind in den Zwanigern wichtig, die sich in späteren Jahren schnell in die letzte Reihe der Prioritäten verschieben...

...als sich bei mir die 3. Null näherte, fand ich das schrecklich...ja, ich hatte das Gefühl, meine Jugend war endgültig vorbei, dabei war sie tatsächlich doch schon viel eher abgeschlossen, wenn man mal ehrlich ist...

...mein 30. Geburtstag war an einem wunderschönen sonnigen Tag, ich kann mich noch genau daran erinnern, denn - ungewöhnlich für einen 1.März - konnten wir Kaffee und Kuchen auf der Terrasse in der Sonne einnehmen...es war ein fröhlicher Geburtstag und hat überhaupt nicht weh getan, wie man immer so sagt ;-) ...

...mein Wunsch: die gesamte Staffel von "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" von der Augsburger Puppenbühne auf Video (DVD gab es damals noch nicht!) wurden von einigen aus meinem Familien- und Freundeskreis belächelt, wohl denkend, dass ich nicht älter werden möchte...

...was für ein Quatsch!...das war nicht meine Intention mit diesem Wunsch, sondern eher die Liebe zu dieser Serie, die ich immer noch gerne anschaue und mich dann an meine Kindheit erinnere, wo wir sonntags die Augsburger Puppenkiste schauen durften, denn das war noch ein Highlight damals: Fernseh zu schauen!...

...im nach hinein kann ich nur sagen: ...wie gut, dass ich 30 geworden bin , denn in dem Zeitraum von 30 - 40 sind so viele wunderbare Dinge passiert...zwei wundervolle Menschen haben das Leben unserer Familie bereichert, ohne die ich mir mein Leben gar nicht mehr vorstellen könnte...unglaublich, der Moment, wo ich unsere Kinder das erste Mal im Arm hielt...in dem Moment ist die Liebe so groß, wie man sie gar nicht beschreiben kann...da ist von einem Augenblick auf dem anderen ein neuer Mensch da und andere wichtige gehen...irgendwie bin ich in der Zeit angekommen, so ein bisschen, aber noch nicht ganz...

...mein 4. Null ist daher auch nicht so wichtig für mich gewesen...ich habe zwar den Geburtstag etwas größer gefeiert, weil ich einfach meine Lieben von nah und fern gerne mal wieder um mich haben wollte...aber eigentlich war es "nur" eine Feier, schön und fröhlich, wundervoll ausgeschmückt im Saal von meinen Eltern, aber an viel mehr kann ich mich nicht erinnern...

...natürlich war die Zeit zwischen 40 und 50 auch geprägt durch schöne,aber auch traurige Erlebnisse...Einschulungen, Konfirmationen der Kinder und loslassen...Menschen gingen...es gab Höhen und Tiefen...ich musste Vorstellungen für die Zukunft unserer Familie begraben, die mich sehr geprägt haben, aber mich auch stärker gemacht haben...ich stehe zu meinem ICH, bin selbstbewusster geworden und mache, was mir - und nicht anderen - wichtig ist...höre genauer auf mein Gefühl...

...das hat mich ruhiger gemacht...ich bin angekommen...bin geerdet...und dankbar dafür, dass ich jede Minute meines Lebens erleben darf...negative Erlebnisse sehe ich eher als Herausforderung, was besseres daraus zu machen...und positive Erlebnisse genieße ich und nehme ich als Stärkung meines Ichs wahr...

...ja, ich will es nicht leugnen...mit 40 fingen meine gesundheitlichen Beeinträchtigungen an, die mich teilweise ganz schön eingeschränkt haben, aber ich bin deswegen nicht schlechter drauf, sondern gehe viel bewusster mit meinem Körper um...ich denke sogar, ich bin wesentlich fitter, wie zum Beispiel vor 15 Jahren...

...eine große Feier wird es nicht geben, ich bin zu Hause und alle, die gerne mit mir feiern möchten, dürfen vorbeikommen, wann sie Zeit haben...ich habe mich bewusst so dafür entschieden, denn gefeiert habe ich meinen Geburtstag eigentlich noch nie gerne, habe es aber immer für meine Familie und Freunde gemacht und das mache ich jetzt nicht mehr so...ich bin ich und das ist auch ein Resultat daraus, dass ich angekommen bin...Konventionen sind mir einfach nicht mehr wichtig...

...denn wie Reinhard Mey es so schön sagt:

..."50? Was, Jetzt schon?
Nun, auch ein großer Optimist
Weiß, daß dies nicht die Halbzeit ist."...

...Ja! 50 bin ich nun... 
...ich bin dankbar für die Zeit die ich hatte und freue mich auf die Zeit, die nun kommt...

...habt einen wunderschönen Tag...ich werde ihn haben ;-)